Warum Whitelabel aus Betreibersicht?!

Warum bieten eigentlich Betreiber / Merchants Whitelabels an?
Dafür kann es mehrer Gründe geben

1) Der Content ist so hochwertig und es gibt mehrer Portale/Seiten, die diesen Content gerne hätten. Die Entwicklung ist aber teuer und aufwendig. Deshalb bauen Betreiber des öfteren Whitelabelengines und verkaufen den Content somit für eine einmalige oder z.B. monatliche Fee an mehrere Abnehmer. Dies ist allerdings nicht der klassische Grund ein Whitelabel aufzubauen
2) Der meist auftretende Grund ist mit Sicherheit, die Steigerung von Transaktionen. Ein Whitelabel passt sich in den Content von Partnern auf und kann das Portal eines Partners oftmals auch aufwerten. Dadurch schafft man eine meist nicht werblich wirkende Reichweitensteigerung. Im Gegensatz zur Banner-Werbung ist diese Form der Vermarktung vertriebsorientierter, zahlt aber kaum auf die Marke ein. Da jedoch die Marke des Partners vordergründig als Anbieter auftaucht entsteht kein Markenbruch. Das Vertrauen in die Marke der Seite, die der User gerade besucht und somit zu der Seite seiner Vertrauenes auserkoren hat wird also genutzt um die Umwandlungsquoten in die Höhe zu treiben. Davon profitieren alle.
a) Der User, weil er sich in seinem gewohnten Umfeld zurecht findet.
b) Der Seitenbetreiber, weil er Transaktionen generiert und sein Dienstleistungsspektrum aufwerten kann
c) Der Produktgeber, weil mehr Transaktionen generiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.